Klarer Heimsieg

Luppa/Wermsdorf – Delitzsch/Zschernitz 14:2 (8:1) Statistik/Galerie

Nach den letzten zwei spielfreien Wochenenden sollte es endlich wieder in Luppa um Punkte gehen. Zu Gast war die SpG Delitzsch/Zschernitz. Mit Benjamin Höschler fiel der Flügelflitzer auf der rechten Seite aus. Ihn sollte Bruno Gatter ersetzen, und er war es der nach nur 46 Sekunden zum 1:0 nach Vorarbeit von Connor Bruder traf. Ein Auftakt nach Maß, denn nur eine Minute später fiel das 2:0 durch Connor der nach Vorarbeit von Kim Schumann nur noch einschieben brauchte.

Dem Gegner ließ man in der Anfangsphase keine Chance ins Spiel zukommen. Wieder nur eine Minute später war es Maximilian Zschiesche, dessen Flanke immer länger wurde und den Weg ins Tor fand. Der Gast wusste nicht wie ihm geschah und nach 7 Minuten knipste Kim nach Steckpass von Bruno zum 4:0. Das Spiel schien schon in den Anfangsminuten entschieden, die SpG Wermsdorf/Luppa machte weiter Druck und hinten brannte bisher nix an.

Die Abwehr um Kapitän Dominic Kirste hatte alles im Griff, Vanessa Hempler und Kevin Georgi in der Innenverteidigung standen gut so dass die Stürmer aus Delitzsch keine Lücke fanden. Nun ging der Einbahnstraßenfußball weiter, Traumpass von Maximilian auf Bruno, der heut in bestechender Form war. Er verwandelte zum 5:0. Nach seinem zweiten Treffer sollte Bruno seine wohlverdiente Pause bekommen Jason Schönnagel kam für Bruno. Sein erster Ballkontakt war das 6:0, wieder nach Pass von Maximilian.

Die Zügel wurden nun etwas lockerer gelassen und er Gast kam nun auch zu Chancen, eine nutzte der schnelle Stürmer Moritz Reinhardt zum 6:1. Kurz geschüttelt ging es wieder in die richtige Richtung, nach Pass von Vanessa ließ Maximilian nur abklatschen und der aufgerückte Dominic traf zum 7:1. Man erhöhte nun wieder den Druck und nach einer perfekt geschlagenen Ecke von Naemi Wegner köpfte Connor zum 8:1 Halbzeitstand ein.

Die Pause schien den Gastgeber überhaupt nicht gut getan zu haben, man überließ Delitzsch/Zschernitz den Ball und die erspielten sich nun mehrere Chancen, folgerichtig das 8:2. Dadurch wach gerüttelt, traf Connor im Gegenzug mit einem überlegten Schuss ins Eck. Es folgten die Minuten von Connor Bruder, er profitierte von den präzisen Pässen seiner Mitspieler und markierte die nächsten 3 Treffer! Bruno Gatter krönte mit dem 13:2 seine klasse Leistung, ehe wieder Connor den 14:2 Endstand markierte.

Das Trainerteam Lüderßen/Zielinski hatte wenig an der geschlossenen Mannschaftsleistung auszusetzen und man feierte einen grandiosen Heimsieg. Wenn die Mannschaft so konstant bleibt und das Verletzungspech uns verschont, ist einiges in dieser Saison möglich.

Es spielten: Max Wiedner, Vanessa Hempler, Dominic Kirste, Naemi Wegner, Kevin Georgi, Connor Bruder, Maximilian Zschiesche, Kim Schumann, Bruno Gatter, Kolja Jeriga, Jason Schönnagel

Heiko Zielinski/Bilder René Wegner