Hubertusburger Rückblick - die Jahre 1933 bis 1945

Der Wermsdorfer Fußball blickt auf eine lange Tradition zurück. 2018 wollen wir gemeinsam 90 Jahre Fußball feiern. Dazu bringen wir in loser Folge Erinnerungen aus unserem gut gefüllten Archiv.

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Januar 1933 wurde das Vereinsleben in Deutschland gleichgeschaltet, das heißt unter nationalsozialistische Kontrolle gebracht.

In Wermsdorf wurde der Arbeitersportverein TSSV „Eiche“ verboten und die verbliebenen Fußballer dem ATV Wermsdorf/Hubertusburg zugeordnet. In den Kriegsjahren 1939 bis 1945 fand kein regelmäßiger Spielbetrieb statt. Für Hitlers Rassenkrieg wurden die meisten Wermsdorfer Fußballer/Turner als Soldaten einberufen. Für „Volk, Führer und Vaterland“ wurden viele von ihnen erschossen, von Granaten zerfetzt oder erfroren in der russischen Steppe – insgesamt 39 Wermsdorfer Sportler!

Archiv KW/AK