HKM - Gute Vorrunde gespielt - Viel Erfolg in der Endrunde!

Nach den letzten wetterbedingten Spielabsagen ging es also in die Halle. Nach nur 2 Trainingseinheiten sollten sich die Kicker der SpG Wermsdorf/Luppa an den Futsalball nebst Sonderregeln gewöhnen. Die Mädels und Jungs hingen sich mächtig rein, um die bevorstehende Aufgabe zu lösen. Sonntag war es soweit und 8 Kicker sollten mit dabei sein, um den Sprung in die Endrunde zu schaffen. Nachdem Strelln/Schöna abgesagt hatte wurde der Plan noch einmal umgeschrieben. Gespielt wurden 12 Minuten lang und mit 1:4 Feldspielern Jeder gegen Jeden. Der erste Gegner sollte der Ligakonkurrent FSV Wacker Dahlen heißen - ein starken Gegner. Unsere Spieler begannen nervös und Dahlen kam zu Chancen. Doch Mitte des Spiels sollte der erste super vorgetragene Angriff über Connor und Maximilian zum Tor führen - Ruven traf zum 1:0. Mit zunehmender Dauer bekamen die Spieler von Trainer Marius Lüderßen das Spiel in den Griff. Ruven konnte nach Connors Schuss zum 2:0 Endstand abstauben.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Merkwitzer, immerhin Tabellenführer in der Kreisliga. Die Mannschaften hatten gegenseitig großen Respekt und Chancen waren deshalb Mangelware. Jede wartete auf den Fehler des Gegners, den machten dann die Merkwitzer, als sie Maximilian nach einen Konter über Ruven zu viel Platz ließen und er zum entscheiden 1:0 traf.

Zwei Spiele, zwei Siege, dies ließ sich gut an aber durch immer nur ein Spiel Pause sollte das an den Kräften der Spieler zerren. Jetzt kam der nächste kampfstarke Gegner, den man schon aus der Liga kannte: Elbaue Torgau/Belgern. An die knappe Hinspiel Niederlage konnten sich noch alle gut erinnern und waren auf Revanche aus. Doch die erste gute Chance hatten die Torgauer. Max konnte aber auf der Linie retten. Nun kamen auch unsere Spieler zu ihren Chancen doch das Tor war wie vernagelt und so blieb es beim 0:0 bis zum Abpfiff. In den letzten beiden Spielen sollte es gegen die beiden 09er Mannschaften gehen und mit einem Sieg im Spiel gegen Mügeln/Ablaß 2 konnte der Einzug in die Endrunde schon perfekt gemacht werden. Und der Mannschaft merkte man sofort an, dass nur dies das Ziel sein sollte. Man begann furios, durch Ruven und Connor führte man schnell mit 2:0 und hinten ließ man nix zu.

Durch eine starke Bank konnte man immer weiter Druck machen und mit schön herausgespielten Toren von Connor (2), Benni, Domi und nochmal Ruven (2) gewann man dieses Spiel klar mit 8:0 und somit buchte man das Ticket für die Endrunde. Das letzte Spiel gegen Mügeln/Ablaß 1 konnte somit locker angegangen werden. Die Mannschaft kombinierte sich zum 2:0 und durch Maximilian und Ruven. Jetzt verpasste man doch jedoch nachzulegen und der Gegner kam heran und erzielte den Anschlusstreffer. Doch Ruven machte nach Pass von Maximilian mit seinem 7. Turniertreffer alles klar und man gewann auch das letzte Spiel mit 3:1. Ruven konnte im Turnier die meisten Tore erzielen. Somit gelang der Endrundeneinzug zusammen mit dem SV Merkwitz (28. Januar in Eilenburg).

Aufstellung: Wiedner, Bruder, Zschiesche, Kirste, Wegner, Höschler, Kirpal, Frase

Abschlusstabelle:

1.       Wermsdorf/Luppa

2.       Merkwitz

3.       Dahlen

4.       Elbaue Torgau/Belgern

5.       Mügeln/Ablaß 1

6.       Mügeln/Ablaß 2

Heiko Zielinski/Bilder René Wegner