Schweres Spiel mit glücklichem Ausgang

Luppa/Wermsdorf - Glesien II 3:2 (1:2) Statistik/Galerie

Im Nachholspiel des 4. Spieltages trafen unsere C-Junioren am Buß und Bettag stark ersatzgeschwächt auf die 2. Vertretung des FSV Glesien. Es fehlte der etatmäßige Torwart Max Wiedner, der heute von Jarno Lormann gut vertreten wurde. Auch Maximilian Zschiesche und Jason Schönnagel mussten krankheitsbedingt passen. Erschwerend kam hinzu, dass Glesien seine Punktspiele auf dem für unsere Mannschaft ungewohnten Kleinfeld bestreitet.

Bei Schmuddelwetter und tiefem Geläuf sollte es ein hartes Stück Arbeit werden. Bereits nach 8 Minuten lag man 0:2 zurück. Trotz guter Angriffe wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Es dauerte bis zur 34. Minute, als Dominic Kirste sich links durchtankte und den Ball mustergültig auf die freistehende Naemi Wegner ablegte, die zum 1:2 Anschluss traf.

Trainer Marius Lüderßen appellierte in der Halbzeitpause weiter couragiert nach vorn zu spielen. Das taten unsere Junioren und erhöhten nochmals die Schlagzahl. Es wurden weitere Möglichkeiten herausgespielt – einzig der Ball wollte nicht ins Tor. Und wenn es aus dem Spiel heraus nicht klappt, muss ein Standard her. Nach einer gut geschlagenen Ecke von Benjamin Höschler köpfte Connor Bruder zum umjubelten 2:2 Ausgleich ein. Nun war der Bann gebrochen und aus dem Gewühl vorm Gästestrafraum traf Benjamin in der 64. Minute zur 3:2 Führung.

Das Ergebnis wurde über die Zeit gebracht und somit der 7. Sieg im 7. Spiel eingefahren. Alle Spieler waren nach dem schweren Spiel glücklich, dass die 3 Punkte eingefahren wurden. Am Sonntag erwartet unsere Mannschaft den nächsten Gegner, den SV FA Doberschütz-Mockrehna.

Luppa/Wermsdorf: Jarno Lormann, Vanessa Hempler, Dominic Kirste, Naemi Wegner, Kevin Georgi, Connor Bruder, Benjamin Höschler, Kim Schumann, Bruno Gatter

JK/Bilder René Wegner