Glücklicher Heimsieg

Wermsdorf/Luppa - Merkwitz 2:1 (1:0)

Unsere Gäste hatten mehr vom Spiel, trafen aber auf eine Abwehr die vieles abräumte. Was trotzdem durchkam, holte sich unser Keeper Iven. Ein Solo von Pius mit erfolgreichem Fernschuss brachte die 1:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit legten die Platzbesitzer mit dem 2:0 durch Emil nach.

Der Anschlusstreffer der Merkser legte noch einmal Kräfte bei den Gästen frei. In den letzten Minuten berannten die kleinen Merkwitzer das Luppaer Tor. Mit Glück und Geschick brachten die Schützlinge der Trainer Manuel Narkunat und Jürgen Eckelmann die knappe Führung über die Zeit.

AK/Bilder Schmidt/Eckelmann