Mit neuen Trikots zum Heimsieg gegen starke Eilenburger

Wermsdorf/Luppa – Eilenburg II2 :1 (2:0) Statistik

Unsere Junioren mussten letzte Woche in Beilrode eine herbe Klatsche hinnehmen und verarbeiten. Aber wir bekamen in der Woche die Köpfe wieder frei und trainierten sehr fleißig. Auch ein Testkick gegen Merkwitz konnte gewonnen werden. Vor dem Spiel übergab uns Familie Paepke die neuen Spielbekleidungen vom Sponsor TARGOBANK - wir bedanken und noch mal recht Herzlich dafür! Nun kam mit Eilenburg ein Team zu uns was durchaus zu den Meisterfavoriten zählt. Sie konnten am 1. Spieltag überzeugend gewinnen und waren dadurch entsprechend selbstbewusst. Unsere Startelf war heute mit Tim (Tor), Zara/Luca/Arthur (Abwehr), Finn/Leon Z./Elias (Mittelfeld), Leon D. (Sturm) sehr gut aufgestellt.

Auch unsere Reservisten Jannes/Colin/Fritz/Alwin waren motiviert und brannten auf ihre Einsatzchance. Von Beginn an waren wir im Spiel. Kapitän Zimmi führte heute toll Regie und machte ein geniales Spiel. Leider vergaben wir zunächst beste Möglichkeiten. Es wurde schnell in die Spitze gespielt und dort vergaben leider Leon Dworak und auch Flügelspieler Finn Windisch machte es nicht besser. Dann entschied Schiri Max Haferkorn (Oschatz) in der 11. Minute nach Handspiel der Eilenburger auf Freistoß - sehr gute Position für Zimmi.

Er legte für alle überraschend auf unser Abwehr-Ass Zara Bishop ab und diese vollendete cool zur umjubelten Führung. Dies machte neue Kräfte frei. Die Wechsler brachten wieder neuen Schwung in unser Team. Fitz steckte auf Alwin durch und dieser knipste eiskalt als Joker zu. 18 Minuten gespielt und eine sichere Führung im Sack.

Der Gast versuchte immer wieder den Anschluss zu erzielen aber Tim Frölich machte heute sein bisher bestes Spiel im Wermsdorfer Trikot und hielt den Kasten bis zur Halbzeit sauber!

In der Kabine lobten die Trainer unsere Junioren und mahnten zur Konzentration denn ein schnelles Tor der Gäste und es wird brenzlig. Genauso kam es dann leider auch. In der 38. Minute gelang Eilenburg der nicht unverdiente Anschlusstreffer. Jetzt wurde es hitzig auf und neben dem Platz. Der Gästecoach musste sogar vom umsichtigen Schiri ermahnt werden. Aber hinzu kamen noch die verbalen Kommentare der Eilenburger Eltern. Dies ist eine absolute Unsitte an fast jedem Wochenende. Es werden teilweise Spieler von außen beleidigt und bedroht. Sogar in Umkleidekabinen wird gekommen um seinen Unmut den Spielern gegenüber zu äußern. Dies habe ich in den letzten 7 Jahren als Trainer noch nicht erlebt und wird auch entsprechend in Erinnerung bleiben. Unseren Eltern kann ich nur ein Riesenlob aussprechen für deren stets faire Spielbegleitung! Die 2. Halbzeit ist schnell zusammengefasst. Eilenburg drängte auf den Ausgleich und wir verteidigten bis zum Schluss die knappe Führung.

Auch Chancen auf die Entscheidung wurden wieder vergeben aber am Ende eine starke Leistung mit einer Menge positiver Moral. „Man of the match“ war heute definitiv das gesamte Team! Unsere Junioren finden sich immer besser auf den Platz und wir sind absolut überzeugt von unserem Team. Unsere nächste Aufgabe ist am kommenden Wochenende der SV Merkwitz und dies ist bekanntermaßen eine wahre Herausforderung!

Aufstellung: Frölich, Bishop(1), Appenfelder, Schumann, Windisch, Zimmermann, Sachse, Röber, Köberlin, Dworak, Paepke, Knust (1)

Christian Windisch/Bilder Nicolle Paepke