Starke Mannschaftsleistung/Max hält in einer kritischen Phase einen Elfer

Elbaue Torgau/Schildau – Luppa/Wermsdorf 1:3 (0:1) Statistik/Galerie

Ein Spiel der Emotionen sollte unsre Kicker in Schildau erwarten. Zum Auswärtsspiel reiste man ohne Flügelflitzer Maximilian Zschiesche an, ihn ersetzte auf der linken Seite Bruno Gatter. Das Spiel begann ausgeglichen wobei der Gastgeber immer wieder gefährlich vors Tor von unserer SpG kam, doch Max war heut in Bestform und entschärfte jeden Ball, das er heut noch zum Helden werden sollte ahnte aber noch keiner. Mitte der ersten Hälfte der schönste Angriff unserer Spieler in Blau. Kim erarbeitete sich den Ball auf der linken Seite und legte schlau ab auf Connor, der das Spielgerät auf die rechte Seite legte wo Naemi mit aufgerückt war und wagte den Schuss aus 15 Metern, drin 0:1 für die Gäste!

Zu diesem Zeitpunkt keineswegs unverdient, denn man erarbeitet sich bis hierhin und auch nach dem Führungstreffer das Tor. Die Heimmannschaft immer wieder mit schnellen Angriffen durch die Schnittstelle unserer Abwehr. Bis zur Pause hielt aber Max den Kasten sauber und so ging es mit der Führung in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel wurde es hektisch, gerade 5 Minuten waren gespielt als wieder so ein gefürchteter Pass durch die Schnittstelle kam doch Vanessa grätschte gerade noch dazwischen erwischte aber Ball und Gegner.

Der Pfiff ertönte und allen war klar es gibt Freistoß, doch leider entschied der Schiri nach vielen Zurufen aus der Schildauer Zone auf Notbremse und Rote Karte für Vanessa - eine überharte Entscheidung. Schade für unsere Vanessa, da sie nie die Absicht hatte den Gegner zu Foulen. Nun musste umgestellt werden, was die Offensive natürlich schwächen würde, aber Pustekuchen.

Die in blau spielenden Mädels und Jungs rückten zusammen und spielten für unsere Vanessa. Man agierte jetzt mit langen Bällen, dies aber präzise und mit Plan, so schaltete sich Dominic Kirste nach einen langen Ball von Connor Bruder über die linke Seite ein und marschierte in den Strafraum und tunnelte aus spitzen Winkel den Torhüter und es stand 0:2.

Was ist denn hier los, großer Jubel der Eltern und Fans. Die Angriffe der Gastgeber wurden immer wütender und die Abwehr und die gesamte Mannschaft musste aufopferungsvoll kämpfen, um nicht den Anschlusstreffer zu kassieren.

Doch 10 Minuten vor Schluss schien es so weit, nach einem Foul auf der Strafraumlinie entschied der Schiri auf Strafstoß. Doch heute sollte Max über sich herauswachsen und entschärfte den Elfer mit einer Glanzparade.

Jetzt war hier allen klar, dass die 3 Punkte mit in die Heimat genommen werden. In der letzten Minute nutze Connor einen langen Ball und verwandelte zum 0:3 und machte damit den Deckel drauf.

In der Nachspielzeit traf zwar noch der Gastgeber zum 1:3 – Ergebniskosmetik - der Auswärtsdreier war im Sack. Glückwunsch an die Mannschaft die Moral gezeigt hatte und ein kämpferisches Spiel verdient für sich entschieden hat.

Es spielten: Max Wiedner, Vanessa Hempler, Dominic Kirste, Naemi Wegner, Kevin Georgi, Connor Bruder, Benjamin Höschler, Kim Schumann, Bruno Gatter, Kolja Jeriga, Jason Schönnagel

Heiko Zielinski/Bilder René Wegner