Kompliment für euren Einsatz bei diesem Mistwetter!

Wermsdorf/Luppa - Delitzsch 6:0 (3:0)  Statistik/Galerie

Nach der langen Pause und der schmerzlichen Niederlage im letzten Punktspiel gegen Elbaue Torgau wollte man gegen den Tabellenletzten ESV Delitzsch endlich wieder punkten und das am besten mit einem Sieg. Bei kaltem und regnerischem Wetter trat man das Spiel mit nur einem Wechselspieler an. Jarno Lohrmann sprang kurz vor Spielbeginn noch ein, da sein Schiedsrichtereinsatz ausfiel - vielen Dank.

 

Die eingesetzten Spieler und Spielerinnen zauberten heute ein sensationelles Spiel auf den Rasen, der Gegner gab Platz zum Kombinieren und dies taten die in grün spielenden D-Junioren der SpG Wermsdorf/Luppa. Hüter Moritz Gorki brachte klare Bälle zu seinen Mitspielern. Diese kombinierten schnell und präzise. Auch der finale Pass saß, nur der erfolgreiche Abschluss ließ noch auf sich warten. Aber auch zu diesem Zeitpunkt ließen die Kids keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz geht. Nach einem klasse Angriff schloss Alwin Knust zum 1:0 Mitte der ersten Halbzeit ab. Er belohnte sich damit für seine gute Laufarbeit. Jetzt war der Knoten geplatzt, Jarno legte den zweiten Treffer von Alwin für unsere SpG auf. Bruno Gatter machte noch vor der Halbzeit mit einem überlegten Schuss ins lange Eck das 3:0.

 

 

In der Halbzeit lobten die Trainer das Angriffsspiel, warnten aber jetzt nicht nachzulassen. Im letzten Spiel gegen Elbaue Torgau verspielte man noch eine 3:0 Führung. Nicht ganz so schwungvoll ging es in die 2. Hälfte in Luppa. Die Abwehr um Luca Appenfelder, Kevin Georgi und Kapitän Naemi Wegner ließen hier keine Chance zu. Moritz im Tor machte einen souveränen Eindruck und leitete immer wieder schöne Gegenangriffe ein. Das 4:0 machte wieder Alwin, der seinen dritten Treffer im Spiel markierte. Nachdem Benjamin Höschler abgezogen hatte und der Torhüter der Gäste nur abprallen konnte, brauchte  Alwin bloß noch abzustauben. Unermüdlich wurde weiter auf den Kasten der Delitzscher gespielt. Benni heute zunächst mit Schusspech steckte nicht auf und belohnte sich mit den 5. Treffer für seine Mannschaft. Den Schlusspunkt setzte aber unser Kolja Jeriga, der sich mit den wohl meisten Kilometern am Tag auszeichnete und sich den Schlusspunkt zum 6:0 redlich verdient hatte.

 

 

Die Trainer freuten sich, da im Spiel umgesetzt wurde, was im Training geübt wurde. Klasse Mannschaftsleistung bei zwischenzeitlichen Schneeregen, tolle Angriffe und eine sichere Abwehrleistung waren der Schlüssel zum Heimsieg. Damit sind nun alle theoretischen Abstiegsängste vom Tisch und man kann die nächsten Spiele ebenso willensstark angehen. Am Sonntag ist unsere D-Jugend zu Gast in Merkwitz.

 

Für Wermsdorf/Luppa spielten: Moritz Gorki, Kolja Jeriga, Alwin Knust, Benjamin Höschler, Bruno Gatter, Naemi Wegner, Luca Appenfelder, Kevin Georgi, Jarno Lohrmann

Heiko Zielinski/Bilder René Wegner