Gelungener Auftakt

Nach in der Hallensaison eingefahrenen Erfolgen  wollten unsere Jüngsten nun auch auf dem grünen Rasen zeigen, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Dem Trainergespann Rademacher/Hammer stand jedoch nur eine Vorbereitungseinheit an der frischen Luft zur Verfügung, so dass alle gespannt waren, wie der Auftakt der Frühjahrsturnierrunde ablaufen würde. Bei strahlendem Sonnenschein in der Merkwitzer Arena warfen sich die Protagonisten ins Getümmel.

Nach dem Aufwärmprogramm und letzten taktischen Anweisungen wartete auch schon mit der SpG Dahlen/Falkenhain der erste Gegner des hochkarätig besetzten Turnieres. Unser Team trat diesem hoch konzentriert entgegen und erzielte auch bald den Führungstreffer durch Mannschaftskapitän Alfred Eckelmann. Die Versuche der Falkenhainer, diesen zu egalisieren, machte unsere sicher stehende Abwehr zunichte, so dass am Ende die ersten drei Punkte eingebucht werden konnten.

Erster Jubel machte sich unter den zahlreich mitgereisten Fans breit. Dennoch kritisierten die Trainer die mangelnde Chancenverwertung, da trotz einiger sehenswert vorgetragener Angriffe am Ende lediglich Alfreds Tor auf der Anzeigetafel stand.

Für das nächste Spiel gegen den aus den Hallenturnieren bestens bekannte Gegner aus Mügeln/Ablaß gelobten unsere Spieler Besserung. Leider ging gleich die erste Aktion daneben, denn der Ball flog durch eine unglückliche Situation ins eigene Tor. Die Mannschaft ließ sich allerdings davon nicht beeindrucken, kämpfte sich schnell wieder ins Spiel zurück und knüpfte nahtlos an die Hallenerfolge an. 3:1 hieß es am Ende souverän für die Hubertusburger. Der folgende Kontrahent aus Dahlen deutete sich nach den bisherigen Beobachtungen als schwerster Brocken an, hatte er doch ebenfalls seine bisherigen Begegnungen klar gewonnen. Die Trainer nahmen daher eine Umstellung in der taktischen Grundformation vor und boten mit Abwehrrecken John Haack einen dritten Verteidiger auf. Leider ging diese Maßnahme gleich nach hinten los, denn der erste Ballverlust brachte den Wackeren den Führungstreffer.

Die Hammer-Schützlinge holten in der Folge jedoch alles aus sich heraus, erzwangen den Ausgleich und kratzten sogar an der möglichen Führung. Fortuna war jedoch an diesem Tag keine Blau-Weiße, denn ein Gegentreffer kurz vor dem Abpfiff bedeutete eine unglückliche Niederlage. Im abschließenden Match gegen die Gastgeber wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und eine schnelle 2:0-Führung herausgespielt.

Den Merkwitzern gelang zwar noch der Anschlusstreffer, die drei Punkte gingen jedoch in die Hubertusburg. Mit insgesamt ansprechenden Leistungen sprang am Ende somit der zweite Turnierplatz heraus, auf den Spieler, Trainer und Eltern durchaus stolz sein können. Dennoch sollte in den nächsten Wochen weiterhin konzentriert gearbeitet werden, um in den folgenden Turnieren Stärken auszubauen und Schwächen weiter zu reduzieren.

Aufstellung: Bastian Winkler, Alfred Eckelmann, Emil Pfüller, Kenny Sauer, Piet Rademacher, Charlie Thomas, John Haack, Paul Zemke

FH