Trotz knapper Niederlage vorbildlich gekämpft

Wermsdorf/Luppa – Mügeln/Ablaß 1:2 (1:1) Statistik/Galerie

Im letzten Heimspiel wollte man im Derby gegen Mügeln/Ablaß nochmal einen Heimdreier einfahren. Wir mussten auf Bennjamin Höschler verzichten, der mit einer Erkältung im Bett lag. Bruno Gatter quälte sich ebenfalls mit einer Erkältung rum, konnte aber mitspielen. Beide Mannschaften agierten vorsichtig und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Kim war es dann, die in der 5. Minute zur 1:0 Führung traf. Dies sollte Sicherheit geben, doch agierte man oft zu nervös und klärte nur ungenügend. Folgerichtig kamen die Gäste zum Ausgleich durch Lena Thomas. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel - lange Bälle auf beiden Seiten. Kurz vorm Pausenpfiff setzte sich Jarno stark auf dem Flügel durch und bediente Felix, der fast den Führungstreffer erzielen konnte.

In Halbzeit zwei hatten die Gäste den besseren Start und drehten das Spiel. Ein unglücklicher Treffer aus der Sicht unserer SpG Wermsdorf/Luppa. Fast hätte Bruno den postwendenden Ausgleich geschossen, doch sein Vorstoß wurde kurz vorm Abschluss geblockt.

Jetzt war es ein Spiel auf ein Tor, doch an solchen Tagen kann man wohl spielen bis die Sonne unter geht und trifft die Bude nicht. Die beste Chance hatte Leon, der aber am starken Mügelner Torhüter scheiterte. Die Mannschaft kämpfte vorbildlich, die Abwehr mit Naemi, Luca und Kevin ließ nun in der Defensive nichts mehr zu. Aber das Runde wollte vorn nicht in das Eckige und der SV Mügeln/Ablass gewann etwas glücklich das Derby. Die Niederlage sollte aber keineswegs die tolle Leistung in der Hinrunde schmälern. Mit dieser starken Mannschaft ist in der Rückrunde noch so einiges zu erwarten. Jetzt geht es in die wohlverdiente Halle und am 17. Dezember freuen wir uns auf die Weihnachtsfeier.

Wermsdorf/Luppa: Kurt Schumann, Leon Zimmermann, Luca Appenfelder, Naemi Wegner, Kevin Georgi, Jason Schönnagel, Bruno Gatter, Kim Schumann, Jarno Lohrmann, Alwin Knust, Felix Rother

Heiko Zielinski/Bilder René Wegner