Arbeitssieg - Tim Körner mit dem goldenen Tor

SpG Wermsdorf II/Luppa - SV Concordia Schenkenberg II 1:0 (0:0)  Statistik/Galerie

Gegen die im Tabellenkeller stehende Schenkenberger Zweite mussten die Spielgemeinschaftler auf dem Wermsdorfer Rasen das Spiel machen. Die Gäste stellten sich allerdings nicht hinten rein, sondern versuchten über ihre schnellen Spitzen zu kontern. Schrecksekunde kurz nach dem Anpfiff. Der Sekundenzeiger hatte noch nicht mal eine Umdrehung hinter sich, da rettete Torhüter Robyn Staude mit großer Parade gegen einen durchgebrochenen Schenkenberger. Nun waren die Platzbesitzer wach und erarbeiteten sich spielerische Vorteile.

Viele Angriffe liefen über die rechte Seite. Nach 8 Minuten verwertete Dominic Lewick eine Vorlage von Nick Wolf. Sein Volleyschuss strich über das Schenkenberger Gebälk. Max Sommer und Tim Körner verfehlten in Folge das Gästetor nur knapp.

Aber auch die Schenkenberger tauchten gelegentlich vor dem Wermsdorfer Tor auf. Die beste Gelegenheit hatte ein Schenkenberger Offensivspieler, als er aus Nahdistanz das Leder nur an das Außennetz schoss. Kurz vor der Pause Jakob Jülich mit einem ansehnliche Fallrückzieher im Schenkenberger Strafraum – aber es blieb bis zum Pausenpfiff torlos.

Nach dem Pausentee die Gäste mit einer guten Möglichkeit. Hier musste Torhüter Staude Kopf und Kragen riskieren. Nun verflachte die Partie. Wermsdorf/Luppa hatte etwas mehr vom Spiel und stand in der Defensive sicher, agierte aber ohne Präzision im Angriff. Zu viele Fehlabspiele hemmten das Offensivspiel.

Das Spiel plätscherte dahin, als in der 77. Minute ein genialer Spielzug die Partie entschied. Sven Franke mit dem Pass auf Tim Körner. Der setzt sich zentral gegen die Schenkenberger Abwehr durch und netzt trocken zum 1:0 ins rechte Eck ein.

In den letzten Minuten drückten die Gäste ohne die Abwehr der Spielgemeinschaftler in Bedrängnis zu bringen. Am Ende stand ein Arbeitssieg in einem fairen Spiel, der den Männern von Coach Robert Natzke drei Heimpunkte bringt.

Schiedsrichter: Kai Oehmigen

Zuschauer: 48

Wermsdorf-Luppa: Staude, Franke, M. Natzke, Herzog, Wahrig, Rademacher, Sommer (Kühn), Wolf, Jülich, Lewick (Rogosch), T. Körner

AK/Bilder AK und René Wegner