5. Test Männer

FSV Blau-Weiß Wermsdorf - TSV Burkartshain 3:1 (1:1) Statistik/Galerie

Bei erträglichen Temperaturen empfingen die Blau-Weißen zur Trainingszeit am Dienstag den Kreisoberligisten aus Burkartshain. Gleich mit dem ersten Angriff konnten die Gäste mit dem 0:1 etwas Zählbares verbuchen. Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Hubertusburger durch hohe Laufbereitschaft und frühes Pressing den Gegner im Griff.

Mitte der ersten Halbzeit ein öffnender Pass von Jakob Jülich, die Burkartshainer bekommen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und nach zwei geblockten Schussversuchen verwertet Max Untermann im Nachsetzen zum Ausgleich. Florian Böttger scheiterte darauf am Aluminium des Burkartshainer Gehäuses. In der zweiten Halbzeit wenig Erhellendes von Wermsdorfer Seite. So kamen die Gäste immer besser ins Spiel, konnten aber Benjamin Schönitz im Wermsdorfer Kasten nicht überwinden. Als Mitte der zweiten Halbzeit Florian Böttger im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Resi den fälligen Strafstoß zum 2:1.

Burkartshain machte das Spiel, da die Platzbesitzer in der Abwehr sehr tief standen und im Mittelfeld dem Gegner die Räume überließen. Ein Konter brachte die Entscheidung. Dominic Lewick setzte sich auf der Außenbahn durch und überlupfte Maik Jeßner im Gästetor - Nick Wolf brauchte nur noch zum 3:1 einschieben.

Trotz der schwachen 2. Halbzeig reichte es zum Testspielsieg. Zum finalen Test empfangen die Hubertusburger am Samstag mit Trainer Uli Löser einen alten Bekannten. Die Döbelner kicken in der Landesklasse - schaun wir mal wie sich unsere Männer schlagen. (Anstoß 15 Uhr)

Schiedsrichter: Kai Oehmigen

Zuschauer 45

Wermsdorf-Luppa: Schönitz, Robby Staude, Jülich, Freiberg, Eckert, Richter (Wolf), Münch, S. Körner, Hanisch, Untermann (Lewick), Böttger (Kühn)

AK