1. Test Männer

FSV Blau-Weiß Wermsdorf – SV Fortschritt Meißen 2:2 (2:1) Statistik

Zum ersten Testspiel empfingen die Hubertusburger die Meißner. Die Platzbesitzer wollten durch frühes Pressing die Gäste zu Fehlern zwingen. Diese Taktik funktionierte auch recht ordentlich. So konnte in der 17. Minute Justus Keller nach einem Meißner Ballverlust und schnellem Wermsdorfer Umschaltspiel die 1:0 Führung markieren. Wermsdorfs Torhüter Benjamin Schönitz verhinderte daraufhin den Meißner Ausgleich, als er einen Handstrafstoß hielt.

Auf der anderen Seite die Hubertusburger zwingender. So war das 2:0 durch Nick Wolf in der 30. Minute nicht unverdient. Fast mit dem Pausenpfiff der Meißner Anschlusstreffer. Marcel Arnds zog von halblinks aus der Distanz ab. Der Ball schlug am langen Pfosten ein – ein Traumtor. Nach der Pause einige Umstellungen bei der Heimmannschaft. Trainer Dierk Kupfer spielte nun selbst mit und Robby Staude ging von der zentralen Abwehrposition in den Sturm. Die Wermsdorfer ließen einige gute Chancen liegen. Auf der anderen Seite flog in der 77. Minute eine als Flanke gedachte Hereingabe im hohen Bogen ins Wermsdorfer Tor zum 2:2 Endstand.

Ein typisches Testspiel zu Beginn der Saisonvorbereitung, das geprägt war von vielen leichten Abspielfehlern beider Mannschaften. Schiedsrichter Kai Steils zeigte dafür eine fehlerfreie Leistung.

Schiedsrichter: Kai Steils

Zuschauer: 25

Wermsdorf: Schönitz, Robby Staude, Lippert, Köppe, Freiberg, Wahrig (Kupfer), Eckert, Münch, Wolf, Keller, Untermann (Robyn Staude)

AK