Sehr guter Auftritt in Merkwitz

Merkwitz II – Wermsdorf  0:6 (0:2)

Da unsere Meisterschaft inklusive Aufstieg besiegelt ist, können unsere Talente nun befreit die letzten 3 Aufgaben angehen. Unsere Serie soll bis zum Schluss Bestand halten. Diesmal konnte erneut Tim Frölich im Tor sein Können unter Beweis stellen. Wir machten wieder unser Wechselspiel mit Lenny. Von Beginn an waren wir spielbestimmend. Das Heimteam war, wie erwartet, sehr kampfstark.

Zahlreiche schön herausgespielte Chancen und in der 6. Minute die Führung durch Fritz Röber. Vorausgegangen eine präzise Ecke von Finn und dann eine Direktabnahme von Fritz. Klasse Tor – und der Beweis, dass er jetzt immer besser wird. Weiter ging es mit guten Kombinationen. Nach erneut super Ball Stafette  über das ganze Spielfeld vollendete Vico Wedel zur 2:0 Führung. Die Vorlage kam diesmal mustergültig von Leon Zimmermann. Er spielte heute wie oft von ihm gewünscht neben Bruno Gatter in der Abwehr. Dies war dann auch der Schlusspunkt in Hälfte 1. In der Halbzeit konnte nicht viel kritisiert werden. Nun sollte Lenny den Kasten bis zum Schluss ins Tor und er wollte die Null halten. Auch ein Kopfballtor wurde gewünscht. Wir wollten vom Start weg Powerfußball spielen. Schön, dass unsere Junioren auf den Coach hörten und diesmal sofort umsetzen. Flügelflitzer Finn Windisch knallte das Leder Sekunden nach Wiederanpfiff kompromisslos in die Maschen. Erleichterung – denn dies war die Entscheidung. Jetzt sollte es zu einer bis dato nicht geschehenen Situation kommen. Leider konnten wir in der laufenden Saison noch kein Tor per Kopf aus dem Spiel heraus markieren. Bruno tankte sich auf der rechten Seite durch und flankte perfekt auf Finn, der setzte zum Flugkopfball an und traf tatsächlich unhaltbar für den Merkser Keeper. Perfekter Start in die 2. Halbzeit. Jetzt rollten weiter die Angriffe gen Heimteam. Die Merkwitzer Kicker zeigten Kampfgeist und ließen sich nicht entmutigen. Wir traten heute wie ein Tabellenführer auf und erledigten unsere Aufgabe formidabel. Einige Lattenschüsse später knipsten erneut Fritz Röber und Leon Zimmermann noch zu. Positiv war auch die Leistung von Felix Rother, er durfte sich heute in der Abwehr austoben und machte das überraschend gut. Jetzt haben wir 2 Wochen spielfrei um dann Freitagabend bei Hartenfels Torgau unsere letzte Auswärtshürde zu nehmen. Bei der heute gezeigten Leistung sollte dies machbar sein. Ich kann heut wieder das gesamte Team loben und natürlich die Eltern für Ihre tolle Unterstützung.

Aufstellung: Frölich/Tresemer, Gatter, Zimmermann (1), Wedel (1), Windisch (2), Rother, Weise, Röber (2)

Christian Windisch/Bilder Ina Gast