Kämpferischer Heimsieg

Wermsdorf - Beilrode II 8:2 (4:2)

Am heutigen Sonntag sollte auch das Wetter auf unserer Seite stehen. Mit Beilrode kam eine technisch gute Mannschaft an die Sachsendorfer Straße. Keine großen Veränderungen zum Spiel in Schildau in unserem Kader. Für Fritz sollte Felix Rother in das Team rücken. Auch ein Wechsel zur Halbzeit auf der Torhüterposition war geplant. Tim Frölich verdiente sich diesen Einsatz redlich durch starke Trainingsleistungen! Mit unseren tollen Leistungen sorgen wir auch in der Vereinsführung für Aufmerksamkeit. Mitten in unserer Ansprache kam Präsident Rene Naujoks hinzu und fand noch warme motivierende Worte für unsere Raketen. Danke René!! Von Beginn an stellte uns Beilrode vor einige Fragen. Sie hatten eine Spielidee und konnten diese auch bis Minute 15 umsetzen. Nach vakantem Foulspiel an den kleinen Spielmacher der Gäste gab es Neunmeter. Der Gefoulte trat an und verwandelte sicher. Irgendwie war Sand im Getriebe.

Der letzte Zug zum Tor war noch nicht vorhanden. Leon Zimmermann war es dann aber der durch platzierten Schuss einnetzte. Dennoch ging erneut Beilrode in Führung. Durch einen Kopfball nach Ecke markierten sie sehenswert das 1:2. Leider standen auch die Gegenspieler oftmals allein. Jannes übernahm nun für Luca in der Abwehr und machte sein Job auch wieder super! Er hätte sogar mehrfach per Fernschuss treffen können – jeweils knapp drüber. Dies übernahm dann aber Capitano Bruno persönlich. Ob glücklich oder gewollt – er machte per Heber das 2:2. So soll es sein, wenn die Säge klemmt, muss ein Kapitän Verantwortung übernehmen! Unser Alwinator war heute durch den starken Gegner angestachelt und schlug noch vor dem Pausenpfiff von Jungschiri Jonas Guthke zu. Durch Doppelpack gingen wir mit 4:2 in die Kabinen. In der Pause werteten wir wie gewohnt die Fehler aus und wollten keinesfalls unsere weiße Weste verlieren. Nun kam es auch zum Wechsel im Kasten. Lenny übergab fehlerfrei an den kommenden Stammkeeper in der nächsten Saison - Tim Frölich!

Diese 2.Halbzeit wurde dann über weite Strecken von unseren Junioren bestimmt. Alle schmissen sich in die Zweikämpfe und es wurden zahlreiche Chancen kreiert. Finn tankte sich immer wieder auf dem rechten Flügel durch und Vico auf links ebenso! Folge dessen sollten auch noch vier schön heraus gespielte Treffer fallen. Der wieder eingewechselte Luca Appenfelder zeigte plötzlich Torgefahr und schnürte den Doppelpack jeweils nach Ecken von Finn und Alwin! Vielleicht lag es ja am neuen sportlichen Kurzhaarschnitt Luca ;-) Torjäger Knust Jr steuerte dann noch 2 weitere Tore zum 8:2 Endstand bei. Wenn der Coach ihn nicht raus genommen hätte, würde er jetzt noch auf dem Platz stehen und Tore schießen! Mal wieder war es ein stärkerer Gegner heute und wir haben diese Aufgabe erneut souverän gelöst. Am Samstag treten wir bei unseren Merkwitzer Freunden an und hoffen dass unsere Serie weiter hält. In den nächsten Tagen werden wir uns ernsthaft mit dem Gedanken Aufstieg und nächste Saison Nordsachsenliga beschäftigen. Wir werden nun beim Training zusammen mit Eltern & Spielern darüber sprechen denn bis zum 30.04. muss dies dementsprechend beim Verband gemeldet werden….

Aufstellung: Tresemer, Frölich, Appenfelder (2), Gatter (1), Paepke, Wedel, Windisch ,Zimmermann (1), Knust (4), Rother

Christian Windisch/Bilder Nicolle Paepke