Gelungener Auftakt in Schildau

Schildau – Wermsdorf   0:7 (0:4)

Nach einer scheinbar endlosen Winterpause konnten wir am heutigen Mittwoch endlich wieder auf Punktejagd gehen. In Schildau sollte unsere Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden. Mit der Stammelf wollten wir hier nichts anbrennen lassen. Lenny Tresemer im Tor erlebte heute dennoch einen recht arbeitsreichen Tag im Kasten. Er wurde oft ins Spiel mit eingebunden und konnte auch mehrmals mit Paraden Gegentore verhindern. Schildau zeigte, dass man durchaus eine bessere Leistung zeigen muss um hier zu punkten! Letzte Woche siegte dieses Team immerhin bei Hartenfels Torgau. Ein frühes Tor von Abwehrrecke Luca Appenfelder sorgte erstmal für Erleichterung. Bis zur 15. Minute gestalte Schildau die Partie offen. Dann schlug abermals Joker Finn Windisch eiskalt zu. Jetzt lief es in unsere Bahnen. Unser Tor-Alwinator macht dann noch einen Doppelpack zur ungefährdeten 0:4 Halbzeitführung.

Einigen Kickern (Bruno, Leon, Luca) konnte man die fehlende Fitness ansehen. Dies sollte aber nun in den nächsten Wochen wieder aufgeholt werden. Luca wurde grandios von Jannes Paepke vertreten. In Hälfte 2 wollten wir weiterhin ohne Gegentor bleiben. Das Heimteam drückte unterstützt von zahlreichen lautstarken Zuschauern weiterhin auf Lenny’s Tor. Fritz Röber, Alwin Knust und Vico Wedel sorgten aber für viel Entlastung. Finn wirbelte wie gewohnt auf dem Flügel und Spielmacher Leon Zimmermann zog die Fäden. Unsere Tore in Hälfte 2 machten Leon, Alwin und Vico. Am Ende ein toller Endstand, der auch locker höher ausfallen konnte. Aber größte Chancen (Finn, Fritz) wurden mehrfach leichtfertig vergeben. Dennoch sind wir sehr zufrieden mit dem Auftakt in die restliche Saison. Unsere Tabellenführung wollen wir nun auch am Sonntagvormittag an der Sachsendorfer Straße gegen Beilrode II weiter ausbauen. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung sehr freuen, wenn wir auf unserem Wermsdorfer Rasen wieder zaubern.

Aufstellung: Tresemer, Appenfelder (1), Gatter, Wedel (1), Zimmermann (1), Knust (3), Windisch (1), Röber, Paepke

Christian Windisch/Bilder Nicolle Paepke