Gute Leistung bei der Endrunde HKM in Torgau

 

Nachdem diese Hallenmeisterschaft leider im Januar dem Orkan zum Opfer fiel, konnte am heutigen Sonntag nun endlich in Torgau nachgeholt werden. In unserer Gruppe trafen wir auf Eilenburg II, Concordia Schenkenberg und Hartenfels Torgau. Wir waren der Außenseiter an diesem Tag und genau dies war unsere Chance.  Gleich im 1. Spiel sollten wir auf die SpG Eilenburg/Wurzen treffen. Einige Spieler waren uns schon vom letzten Turnier des SV Merkwitz bekannt. Dort schossen sie sich zum souveränen Turniersieg. Wir unterlagen damals nach großem Kampf mit 0:2 im Finale. Aber das nutzte das Trainerteam gleich, um unsere Talente in der Ansprache auf diese offene Rechnung hinzuweisen.

 

 

Voll motiviert starteten wir in das Duell. Lenny, Luca, Bruno, Leon und Alwin waren in der Startformation. Der Gegner wurde von Beginn an kontrolliert und es wurde durch Treffer von Leon Zimmermann und Luca Appenfelder mit 2:0 gewonnen. Finn scheiterte noch zweimal aussichtsreich am starken Eilenburger Keeper. Egal – Mund abputzen! Stark ins Turnier gestartet und es ging nach kurze Pause weiter gegen den Gastgeber Hartenfels Torgau. Auch dieser Kontrahent spielt höherklassig und wurde ein echter Gratmesser für unsere Raketen. Mit guten schnellen Kombinationen wurde durch ein Tor von Leon Zimmermann 1:0 gewonnen. Wenn auch knapp, ein überzeugender Dreier. 6 Punkte und Halbfinale gebucht. Alle waren zufrieden und freuten sich auf die weiteren Spiele.

 

 

 

Mit Schenkenberg folgte jetzt ein körperlich robuster Gegner. Erneut wirbelten unsere Junioren übers Hallenparkett. Leider war die Torausbeute gemessen an den Chancen etwas dürftig. Aber dann schlug Alwin Knust eine perfekte Ecke auf Leon und dieser zog direkt platziert ins Eck ab. Siegtreffer und Gruppensieg! Keiner hatte wirklich damit gerechnet. Eine bis dahin perfekte Darbietung.

 

 

 

2. Platz in unserer Gruppe wurde Torgau nach Shootout gegen Schenkenberg. In Gruppe A siegte Radefeld vor Beilrode. Damit hießen die Halbfinals Wermdorf – Beilrode und Radefeld – Torgau. Auch mit Beilrode trafen wir erneut auf einen höherklassigen Gegner. Sie spielten einen sehr ansehnlichen und technischen Fußball. In unserer Freiluftsaison gab es bisher nur eine Niederlage. Diese in der 2. Pokalrunde gegen genau dieses Team. Also wieder die Möglichkeit auf Revanche unter dem Hallendach. Die Beilrodeer zeigten sofort ihr Können. Unsere Junioren hielten aber mit Einsatz voll dagegen. Dennoch erzielte dann Beilode die Führung. Unser erstes Gegentor im 4. Spiel. Jetzt waren wir aber heiß. Es ging ordentlich zur Sache. Noch 3 Minuten auf der Anzeigetafel. Unser Keeper Lenny Tresemer versuchte es stets wie besprochen mit weiten Abwürfen auf unsere Spitzen. Einer davon erreichte unser heute besten Kicker Leon Zimmermann und er vollendete eiskalt zum Ausgleich. Großer Jubel bei Team und Eltern. Jetzt spielten wir uns in einen Rausch. Noch 2 Minuten auf der Uhr. Finn Windisch erkämpfte sich an der Mittellinie die Ball und lief alleine auf den Beilroder Torhüter zu. Zu viele Gedanken im Kopf und er schoss knapp am Tor vorbei. Dass war die Megachance zum Coup. Aber so es im Fußball, wenn du vorn nicht triffst macht ein starker Gegner dann eiskalt die Tür zu. Der 10er von Beilrode wurde 30 Sekunden vor Ultimo super frei gespielt und vollendete unhaltbar für Lenny. Das war der K.O. – Die Schlusssirene erklang und es war Endstation! Finn musste sich dann noch kurz anhören, wie man die Entscheidung machen könnte aber dann hieß es Konzentration im Spiel um den 3. Platz. Dieses Szenario hatte wirklich keiner für möglich gehalten. 4 von 5 Spielen hatten wir gewonnen. Radefeld setzte sich im zweiten Halbfinale gegen Torgau durch und somit erneute Partie gegen Hartenfels. Jannes, Vico und Finn wirbelten nun von Start weg. Diese Partie wurde professionell mit 1:0 gewonnen. Wieder machte Leon unser goldenes Tor! 3. Platz bei der Nordsächsischen HKM – Hut ab vor eurer Leistung! Im Finale gewann dann Beilrode verdient und wurde damit Hallenmeister 2018 – Glückwunsch nach Ostelbien. Leon Zimmermann stach dann noch im direkten Duell seinen Kontrahenten aus und holte sich die Torjägerkanone!

 

 

Unter dem Strich ein toller Tag in Torgau. Alle eingesetzten Spieler zeigten eine konzentrierte und starke Leitung. Wir sind stolz auf Euch! Jetzt ist die durchaus sehenswerte Hallensaison beendet. Nun wird ab sofort wieder draußen trainiert und gespielt. Es folgen nun Testspiele und am 11.3. unser Punktspiel gegen Elbaue Torgau. Wir freuen uns auf den Saisonendspurt mit dem Ziel Meisterschaft!

 

 

Aufstellung: Tresemer, Appenfelder (1), Gatter, Zimmermann (5), Knust, Windisch, Wedel, Paepke

 

Endstand HKM Nordsachen:

  1. Beilrode
  2. Radefelder SV
  3. Blau-Weiß Wermsdorf
  4. Hartenfels Torgau
  5. Concordia Schenkenberg
  6. SV Merkwitz I
  7. Eilenburg II/Wurzen
  8. SV Lausig/Pressel

 

Christian Windisch/Bilder Nicolle Paepke