Turniersieg zum Abschluss der Hallensaison

Zum letzten Hallenturnier der Saison ging es abermals nach Hausdorf zum Turnier des SV Mügeln/Ablaß 09. Fünf Mannschaften traten an und es wurde Hin- und Rückrunde gespielt. Es kamen also acht anstrengende Spiele auf die Mannschaft des Trainergespanns Zielinski/Kirpal zu. Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Gastgeber Mügeln/Ablaß. Beide Mannschaften agierten nervös im Spielaufbau doch stabil in der Abwehr. Ruven Frase gelang hier das einzige Tor des Spiels – ein knapper Sieg zum Auftakt.

Als nächstes sollte es gegen die zweite Vertretung des SV Mügeln/Ablaß gehen, hier gewannen die Spielgemeinschaftler klar mit 4:0. Die Tore schossen, Ruven, Kevin und Connor (2). Nun die starken Mittweidaer Kicker - schnell führte Mittweida doch glichen die Hubertusburger durch Benni aus und gingen sogar durch Ruven in Führung. Doch musste man den abermaligen Ausgleich schlucken ehe Ruven mit seinem Doppelpack den wichtigen Sieg perfekt machte. Im letzten Vorrundenspiel gegen den SV Stauchitz war unser Team favorisiert, doch durch Nachlässigkeiten in der Abwehr verlor man das Spiel überraschend mit 1:2 - den zwischenzeitlichen Ausgleich schoss Ruven. Dies konnte den Trainern nicht schmecken und es wurde auch mal laut in der Kabine. Mit etwas Wut im Bauch ging es in die Rückrunde und gegen Mügeln/Ablaß gewann man 2:0 durch Connor und Ruven und gegen die zweite Vertretung klar mit 5:1, hier schossen die Tore Jennifer Kirpal, Connor und Ruven (3). Nun sollte es gegen den Konkurrenten um Platz 1 gehen - Germania Mittweida. Der Druck war wohl zu hoch. Die Spieler aus Wermsdorf und Luppa agierten ängstlich und der Gegner nutze gnadenlos die Fehler unserer Spieler. Am Ende klar 3:0 für Mittweida. War das die Vorentscheidung um Platz 1? Trainer und Spieler analysierten die Niederlage und wollte sich mit einem Sieg aus dem Turnier verabschieden, doch Germania Mittweida patzte gegen die 09er und somit ging die Tür zum Turniersieg wieder auf. Beim nächsten Gegner hatte man noch eine Rechnung offen. Ein Erfolg gegen Stauchitz musste her, um doch noch auf dem obersten Podest zu landen. Geduldig wurde nun nach vorn gespielt. Der Lohn war ein 2:0, herausgeschossen von Dominic Kirste und Ruven. Durch das bessere Torverhältnis konnte man doch noch das Turnier als Sieger verlassen. Eine Berg und Talfahrt reichte am Ende für Platz 1! Connor Bruder wurde ins All-Star Team gewählt und Ruven holte mit insgesamt 10 Treffern die Torjägerkrone, Glückwunsch! Nun steht der Rückrundenstart vor der Tür, sowie die ersten Testspiele unter freiem Himmel.

Aufstellung: Max Wiedner, Dominic Kirste, Jennifer Kirpal, Kevin Georki, Jann Lingel, Connor Bruder, Ruven Frase, Benni Höschler

Heiko Zielinski/Bild René Wegner