Oldies in Leipzig

Unsere Oldies starteten beim Hallenturnier des FC Eilenburg in Abtnaundorf. Man war gespannt auf das Umfeld, denn die Dreifelderhalle wurde erst kürzlich von der Stadt Leipzig und dem Sächsischen Fußballverband generalüberholt und seiner Bestimmung übergeben. 12 Mannschaften spielten in zwei Vorrundengruppen um den Altherrencup der Eilenburger. Unsere Oldies hatten es zunächst mit dem SV Jesewitz zu tun. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, allerdings fiel das einzige Tor auf der „falschen“ Seite.

Gegen die nächsten drei Mannschaften gab es für uns nichts zu holen. Sowohl gegen den späteren Turniersieger (MUEG Leipzig), eine Leipziger Handwerkerauswahl, als auch gegen die Oldies vom FC Eilenburg setzte es deutliche Niederlagen. Fairerweise muss man sagen, dass Teile der gegnerischen Spieler der drei Mannschaften vom Niveau her ohne Probleme im Männerbereich (Nordsachsenliga) mithalten würden. Niedergeschlagenheit machte sich bei unseren Oldies nach den vier Spielen breit.

Der letzte Gruppengegner vom BSC Bienitz ging schnell in Führung – deutete sich hier die nächste Niederlage an? Mit viel Einsatz drehte man noch das Spiel und gewann 3:1. Im Platzierungsspiel um den 9. Platz warteten die Wurzener Kicker. Unsere Oldies locker und erfolgreich im Angriffsmodus. Kristian Kirpal im Kasten hielt was zu halten war – Endstand 4:1.

Neben der Urkunde gabs vom Veranstalter eine Flasche Sekt (Sind wir hier beim Frauenfußball?), die sich unser Rosti mit seiner netten Gattin schmecken lassen wird. Fazit: Zwei Siege in Folge zum Abschluss - aus Sicht des Blau-Weißen Schreiberlings natürlich eine kleine Serie. So schmeckte das Bier danach auch nicht schal – Prost! Unsere Turniertore schossen: Hendrik Döling, Thomas Rost, Benjamin Heinicke, Christian Windisch (2) und Tom Weise (2).

Aufstellung: Kirpal, Gatter, Moser, Windisch, Steinert, Lingel, Kamm, Rost, Weise, Heinicke, Döling

AK/Bilder Hendrik Borisch