SpG wird zur Turniermannschaft und belohnt sich mit Platz 2

Die Eilenburger Belian-Halle war Schauplatz der Austragung der Endrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft, für die sich unsere SpG bereits im Dezember durch den ersten Platz in der Vorrunde qualifiziert hatte. Hier warteten die besten fünf Hallenteams des Kreises Nordsachsen auf die Schützlinge des Trainergespanns Göbel/Juretschke, die alle darauf brannten, unseren Titelverteidigern den Cup abzujagen. Im ersten Spiel gegen den benachbarten SV Merkwitz taten sich unsere durch den krankheitsbedingten Ausfall von Konstantin Miene, Simon Grätz und Max Liebegall personell nicht in Bestbesetzung auflaufende Kicker zunächst sehr schwer, ein erstes Achtungszeichen zu setzen.

Trotz schneller Führung durch Tobias Weber war das Match geprägt von Unachtsamkeiten und Missverständnissen im Spielaufbau. Der Gegner wurde förmlich zu mehreren Torchancen eingeladen, wovon er zwei nutzte, und prompt musste unser Team einem Rückstand hinterherlaufen. Zwar gelang noch der Ausgleich (Magnus Schindler), aber von Sicherheit war keine Spur zu sehen. Über den Punkt, den der zunächst als Einziger mit Bestform auftretende Keeper Paul Biewald mit mehreren Glanzparaden rettete,  konnte man am Ende noch froh sein. An dem zweiten Gegner aus Schenkenberg hatte man sich bereits auf dem Rasen zweimal die Zähne ausgebissen und auch in der Halle schien kein Kraut gewachsen zu sein.

Der von seinem Coach David Lange glänzend eingestellte und im überraschenden 1-2-1-System spielende Gegner war stets zwei Ticks wacher und passsicherer und ging schnell mit drei Toren, vor allem durch ihren Goalgetter Maurice Wunderlich erzielt, in Führung. Unsere SpG bekam das Team einfach nicht in den Griff und auch Biewald war diesmal machtlos. Erst als die Concorden einen Gang zurückschalteten, gelang durch Weber der Anschlusstreffer, jedoch stellte Wunderlich wenig später wieder den alten Abstand her, so dass man sich verdient geschlagen geben musste. Auch im nächsten Spiel gegen die SpG Doberschütz-Mockrehna/Eilenburg II waren trotz Feldüberlegenheit mustergültige Angriffe Mangelware.

Die dennoch zustande gekommenen Torchancen wurden überhastet vergeben. Glücklicherweise konnte der Kontrahent ebenfalls nichts mit den eroberten Bällen anfangen und erwies sich als abschlussschwach. Das goldene Tor wurde am Ende förmlich erzwungen und durch Tim-Anthony Streubel erzielt. Das folgende Match gegen Union Torgau II sollte die Vorentscheidung um den zweiten Platz darstellen.

Insofern hofften alle Beteiligten darauf, dass der Turnierknoten endlich platzen und unser Team zu der bekannten Form  auflaufen würde. Dies gelang eindrucksvoll mit der bis dato besten Turniervorstellung. Hochkonzentriert und mit aggressiven Pressing ging man gegen den Gegner zu Werke. Den Torgauern wurde der Schneid abgekauft und kaum Aktionen überlassen. Folgerichtig gingen die Schwarz-Grünen mit zwei Toren durch Felix Hammer und Matti Lehmann in Führung. Drei Minuten vor Schluss wurde etwas vom Gas gegangen, was Union eiskalt zum Anschlusstreffer nutzte und damit das Match offen hielt. Wenig später erzwangen die stärker werdenden Torgauer einen Zehnmeter, dessen Ausführung spielentscheidend sein sollte. Biewald blieb seinem Ruf treu und vereitelte die Ausgleichschance in alter Manier. Die restliche Spielzeit wurde souverän heruntergespielt und der Erfolg gesichert. Um den zweiten Platz perfekt zu machen, musste allerdings noch ein Sieg im abschließenden Spiel gegen die SpG Jesewitz/Naundorf her.

Hier ließen unsere Kicker aber nichts mehr anbrennen und fuhren einen ungefährdeten 3:0-Triumph durch Tore von Hammer (2) und Schindler ein. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten bewies unser Team damit, dass es sich nicht nur auf den zweiten Platz im Kreis spielen, sondern sich in einem Turnier steigern kann, wenn es darauf ankommt. Entsprechend freute man sich über die Glückwünsche von Turnierleitung und Fans und nahm die verdienten Silbermedaillen entgegen. Am kommenden Wochenende lädt noch einmal der FSV Brandis ein, bevor es in die Winterferien geht und so langsam das Augenmerk wieder auf die Rückrunde gerichtet wird.

Abschlusstabelle:

1. SV Concordia Schenkenberg (15 Punkte)

2. SpG Luppa/Dahlen/Wermsdorf (10)

3. JFV Union Torgau II (9)

4. SV Merkwitz (5)

5. SpG Doberschütz-Mockrehna/EB II (2)

6. SpG Jesewitz/Naundorf (1)

Aufstellung: Biewald, Kittelmann, Streubel, Weber, L. Lehmann, Schindler, M. Lehmann, Bruder, Hammer, Geppert

FH