Nachbarschaftsduell geht an die Spielgemeinschaftler

FSV Wacker Dahlen II – SpG Wermsdorf II/Luppa 0:2 (0:0)   Statistik und Abstimmung hier!

Das Wetter meinte es an diesem Tag nicht gut. Trotzdem bemühten sich beide Mannschaften bei schwerem Boden um ein ordentliches Spiel. In den ersten 20 Minuten beide Mannschaften gleichwertig. Weder die Wackeren noch die Spielgemeinschaftler mit etwas Zählbaren. In der Folgezeit wurden die Gäste stärker und hatten durch Max Untermann ihre größte Möglichkeit. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Falk Zschäbitz, der die Partie souverän leitete, pfiff bei unwirtlichen Bedingungen die zweite Halbzeit an. Hier waren die Gäste am Drücker und erarbeiteten sich gute Einschussmöglichkeiten.

Als sich in der 71. Minute Max Wahrig im Mittelfeld den Ball erkämpfte und Richtung Dahlener Tor zog, war es dann soweit. Der eingewechselte Dominic Lewick erlief sich den durchgesteckten Ball und netzte zum 0:1 ein.

Zwei weitere Riesenchancen folgten. Zunächst vergab Kapitän Christian Döring im Nachschuss. Dann war Lewick durch – hätte selbst schießen können – legte aber zu ungenau auf den mitgelaufenen Dominic Arendt ab. In der 85. Minute die Spielentscheidung – Dodo mit dem 0:2. Marc Käseberg scheiterte kurz vor Abpfiff noch am Dahlener Gebälk.

Insgesamt ein nicht unverdienter Auswärtssieg der Kicker aus Luppa und Wermsdorf. Coach Robert Natzke war mit dem Spiel seiner Männer zufrieden. Trotz einiger schwächerer Spiele zum Ende der Hinrunde kann die Mannschaft mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Einen guten Start in die Hallensaison!

Schiedsrichter: Falk Zschäbitz

Zuschauer: 30

Aufstellung: Staude, Wolf, Franke, Köppe, Lochert, Döring, Wahrig, Herzog, Körner (Lewick), Untermann (Arendt/Kühn) Käseberg

AK/Bilder René Wegner