Verdienter Heimsieg in Luppa

Wermsdorf/Luppa - Beilrode 3:2 (2:0)

Die Anweisung des Trainergespanns vor dem Spiel war klar und deutlich: an die gute kämpferische Leistung aus der Vorwoche anknüpfen. Und genau das setzte die Mannschaft um. Gegen den FSV Beilrode war man diesmal besser aufgestellt, dank Paul und Simon aus der C-Jugend konnte man mit elf Mann antreten. Die Partie begang recht ausgeglichen, beide Teams benötigten die ersten Minuten, um ins Spiel zu finden. Somit gibt es aus der Anfangsphase nicht viel Nennenswertes zu berichten. Ein paar wenige Torchancen wurden sowohl von den Gastgebern als auch von den Gästen kreiert. Spätestens beim wieder einmal starken Torhüter Paul gab es kein Durchkommen des Gegners. Die Angriffsversuche unserer B-Junioren gingen leider meist am Tor vorbei. Zwei Minuten vor der Pause gelang es unserem Kapitän Felix allerdings, das runde Leder per Fernschuss in die Maschen zu befördern. Es war wichtig für die Mannschaft, dieses Erfolgserlebnis noch vor der Halbzeit feiern zu können.

 

Doch ehe der Schiedsrichter zum Pausentee bat, verhängte er noch einen Foulelfmeter für unsere Mannschaft, den Tim Böhm souverän zum 2:0-Pausenstand verwandelte. Bereits zum Ende der ersten Hälfte deutete sich jedoch an, dass es eine gute und vor allem sportlich kämpferische Leistung benötigt, um hier den Sieg einfahren zu können.

 

 

 

 

Die Emotionen kochten nach vermeintlichen aber auch klaren Foulspielen und Entscheidungen immer wieder über. Das Trainergespann um Jörg Lucanus und Niclas Galesic versuchte bei der Halbzeitansprache, unsere Gemüter zu beruhigen. Die Mannschaft nahm sich diese Worte über weite Strecken zu Herzen. In der 52. Spielminute konnten die Gäste nach Problemen unserer Abwehrarbeit den Anschluss erzielen. Unsere B-Jugend blieb allerdings konzentriert und ließ mit ihrer Leistung keinesfalls nach. Zehn Minuten später netzte Tim per Freistoß zu seinem zweiten Treffer ein. Der Mann für die Standards schoss den Ball an den Innenpfosten, von dem aus das Spielgerät die Torlinie überschritt. Ein fragwürdiger Foulelfmeter vier Minuten vor dem Ende gönnte den Gästen noch die Ergebniskosmetik. Insgesamt drei wohlverdiente Punkte für eine erneut gute Leistung unserer Mannschaft.

Niclas Galesic/Bilder AK