Hart erkämpfter Heimsieg

Wermsdorf – Merkwitz II   3:2 (1:0)     Hier gehts zum Film

Der Wettergott meinte es heute gut und bescherte uns bestes herbstliches Fußballwetter an der Sachsendorfer Straße! Mit dem kompletten Kader wollten wir Merkwitz bezwingen, um weiter ungeschlagen zubleiben. Mit unserer Stammelf starteten wir in die Partie. Die Zschäbitz-Elf zeigte sich gewohnt kampfstark und unsere Junioren brauchten ein paar Minuten um Betriebstemperatur zu erreichen. Vico Wedel hatte die Riesenchance frühzeitig die Führung zu erzielen. In Minute 6 war es dann soweit. Flügelstürmer Finn Windisch tankte sich durch und schlug eine eine scharfe Flanke in den Merkser Strafraum. Der gegnerische Abwehrspieler rutschte rein und fälschte den Ball unhaltbar ins eigene Tor! Der umjubelte Führungstreffer – wenn auch durch Unterstützung des Gegners. Es wurde heute ordentlich durchgewechselt. Dies sollte sich auch auf das Spiel auswirken. Dennoch brachten alle ihre Leistung. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Keeper Lenny Tresemer musste keinen ernsthaften Schuss parieren, zeigte aber dennoch eine gute Partie. Er war immer anspielbereit und baute oft unser Spiel auf.

In der heute prall gefüllten Kabine wurde die Taktik für Hälfte 2 besprochen. Felix Neubert startete nun zusammen mit dem heut wieder vorbildlichem Käpitän Bruno Gatter in der Abwehr. Felix zeigte in den paar Minuten, dass er durchaus eine Alternative sein kann. Auch Iven Meyer bekam sein Saisondebüt. Man merkte ihm die Nervosität an – aber er machte keine Fehler. Tim Frölich sollte nun wie abgesprochen unseren Kasten sauber halten da Lenny im nächsten Spiel fehlen wird. Tim hatte nur Probleme beim anlaufen. Ansonsten eine solide Leistung mit ein paar guten Aktionen. Gegen Torgau gilts dann! Der einzige Fehler der Partie unterlief Bruno. Ein zu kurz geratener Rückpass auf den eigenen Torwart wurde vom Merkwitzer Stürmer erlaufen und eiskalt versenkt! Aber dies sorgte nur kurz für schockierte Gesichter. Unser Luppaer Spieler Felix Rother machte per Fernschuss die erneute Führung. Jetzt lief es wieder wie gewohnt, wenn nur nicht die Wechselarien des Trainers wären … Fritz Röber zeigte auch was er im Köcher hat und spielte Leon Zimmermann frei. Er versenkte dann zum 3:1. Das Spiel war noch nicht entschieden, da unsere Gäste das zweite Tor gelang. Am Ende ein etwas knapper aber verdienter Heimsieg gegen stets faire Gäste des SV Merkwitz.

Dank der wichtigen 3 Punkte konnten wir unsere Tabellenführung verteidigen. Dies soll auch noch bis zum Winter so bleiben. Am kommenden Sonntag kommt mit Hartenfels Torgau ein harter Brocken auf uns zu! Vielen Dank an alle Eltern und Kindern die es heut möglich gemacht haben am Spiel teilzunehmen! Kaffee & Kuchen waren super. Auch den stets hilfsbereiten Papa’s vielen Dank für die Umbauarbeiten des Spielfeldes!

Aufstellung: Tresemer, Appenfelder, Gatter, Wedel, Windisch, Zimmermann (1), Rother (1), Neubert, Paepke, Röber, Meyer, Bishop, Frölich, Weise, Knust

Christian Windisch/Bilder + Film Nicolle Paepke