Knappe Niederlage

Löbnitz – Wermsdorf/Luppa 3:2 (2:1)

Am 4. Spieltag führte der Weg unsere D-Junioren zum Spitzenreiter LSG Löbnitz. Allen war bewusst, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Bei teilweise strömendem Regen ging es in die Partie. Und gleich die erste Chance sollte zum Tor führen. Als Dominic im Mittelfeld den Ball eroberte, schickte er Jason über rechts. Dieser flankte mustergültig vors Tor, wo Maximilian lauerte und zum umjubelten 0:1 für unsere Junioren traf.

Der Gastgeber schien kurz geschockt zu sein, fing sich aber schnell wieder. Nun zogen die Löbnitzer ihr feines Kombinationsspiel auf und kamen nun zunehmend gefährlich vor das Tor von Max. Nach einem schnellen Konter der Gastgeber stand plötzlich ein Löbnitzer Spieler frei vor Max und zog ab. Diesen Ball konnte er zunächst grandios abwehren. Der Ball rollte aber Richtung Wermsdorfer Tor. Dominic wollte noch vor dem heraneilenden Stürmer klären. Dieser Klärungsversuch misslang, der Ball rutschte über den Schlappen und prallte an den Pfosten und von da aus ins Tor - was für ein Pech. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen hüben wie drüben. In der 17. Minute wurde leider der Ball nicht konsequent geklärt, sodass die Löbnitzer zum 2:1 kamen. Auf der Gegenseite hatten Connor, Benni und Maximilian Chancen zum Ausgleich. Der Torwart der Gäste schien nun unüberwindbar zu sein. Somit war Halbzeit.

Das Trainergespann Mädler/Kirpal rief in der Halbzeitpause dazu auf, nicht aufzustecken und weiter konsequent zu spielen. Dies taten die Hubertusburger und drängten auf den Ausgleich. Dieser gelang Jason in der 36. Minute, als er einen Abpraller, nach einem Schuss von Maximilian, einschob. Doch wieder schlugen die Löbnitzer zurück und trafen zum 3:2. Doch die Wermsdorfer steckten nicht auf und erspielten sich abermals gute Chancen. Der Ball wollte aber einfach nicht rein. Unsere Abwehr musste immer hellwach sein, den die Löbnitzer waren stets über Konter gefährlich. Was die Abwehr nicht geklärt bekam, erledigte Max im Tor. Dieser hatte heute einen super Tag und parierte einige gute Bälle. So blieb es am Ende beim 3:2. Ein Punkt wäre gerecht gewesen, doch die Löbnitzer waren halt das eine Tor besser.

Aufstellung: Max Wiedner, Dominic Kirste, Jason Schönnagel, Ruven Frase, Connor Bruder, Benjamin Höschler, Jennifer Kirpal, Maximilian Zschiesche, Kevin Georgi, Vanessa Hempler, Naemi Wegner

Jens Kirste