Knappe Kiste in Ablaß/4. Punktspielsieg in Folge

SV Mügeln/Ablaß - SpG Wermsdorf II/Luppa 1:2 (1:1)

Die ersten 30 Minuten gehörten den Spielern aus Wermsdorf und Luppa. Die Abwehr ließ nichts zu und nach vorn wurde gut kombiniert. Einziges Manko: die Chancenverwertung. So scheiterten Tim Körner, Nick Wolf und Johannes Herzog aus guten Einschusspositionen. So musste ein Eigentor her, um die Führung zu erzielen. Einen scharf getretenen Eckball von Körner in den Ablasser 5-Meterraum beförderte Anton Diettrich zum 0:1 ins eigene Tor (23. Min.). Die Gäste versäumten es in Folge nachzulegen. Dafür gelang den Platzbesitzern in der 37. Minute der Ausgleich. Als die linke Abwehrseite schwach verteidigte, konnte Stanley Winkler zum Ausgleich einnetzen.

In der 2. Halbzeit hatten die Platzbesitzer etwas mehr vom Spiel ohne sich klare Chancen zu erarbeiten. Dominic Arendt, in der zweiten Halbzeit eingewechselt sorgte für Gefahr nach der Abnahme von langen Bällen. Was der ebenfalls eingewechselte Luppaer Enrico Kuster ablieferte ist bemerkenswert. Oldie Kuster, mit 46 Lenzen nicht mehr der Jüngste auf dem Platz, zeigte als Läufer eine beachtliche spielerische Leistung und besorgte nicht von ungefähr den Siegtreffer in der 79. Minute. Nachdem zunächst Nico Schuster im Ablasser Tor einen Kusterschuss parierte, lupfte unser Oldie den Nachschuss über den Hüter ins Netz. Glück für die Gäste kurz vor Spielende, als ein Abwehrspieler im Getümmel den Ball ans eigene Gehäuse zimmerte. Abpfiff Schiedsrichter Zschäbitz und die Männer von Coach Robert Natzke hatten den 4. Sieg in der 4. Punktspielrunde eingefahren.

Schiedsrichter: Falk Zschäbitz

Zuschauer: 30

Wermsdorf/Luppa: Staude, Winkler, Niemann, Kunze, Wolf (Kuster), Natzke, Körner (Kühn), Wahrig, Johst, Herzog (Arendt), Käseberg

AK/Bild Marius Lüderßen