Einseitiges Spiel beim Reserveroland

SV Roland Belgern II - SpG Wermsdorf II/Luppa 0:6 (0:2)

Von Anfang an übernahmen die Gäste die Initiative. Aus einer sicheren Abwehr wurde der Gegner unter Dauerdruck gesetzt. Es dauerte allerdings bis zu 30. Minute, als Justus Keller die überfällige Führung gelang. Mit einem straffen Schuss ins Eck besorgte Johannes Herzog die 0:2 Pausenführung.

Den nie aufgebenden Gästen, die in dieser Saison mit dem sogenannten Norwegermodell spielen, ging im zweiten Durchgang die Puste aus. Johannes Herzog per Kopf, Nick Wolf und Richard Winkler im Doppelpack machten das halbe Dutzend voll. Einziger Vorwurf: Chancen für ein dutzend Tore wurden leichtfertig vergeben - Coach Robert Natzke trugs an der Seitenlinie mit Fassung. Robyn Staude entschärfte die wenigen Möglichkeiten des Roland und hielt damit die Null fest.

Schiedsrichter: Karl-Heinz Engel

Zuschauer: 22

Aufstellung: Robyn Staude, Beukert (Winkler), Niemann, M. Natzke, Körner (Herzog), Münch, Keller, Jonnek, Johst (Wolf)

AK