Grand Slam perfekt!

Turnier in Ablaß

Kapitän Lukas Gaudermann war im Vorfeld des die Frühjahrsrunde abschließenden Turniers auf dem Ablasser Rasenplatz fündig geworden. Ein vierblättriges Kleeblatt nannte der Glückspilz sein eigen. Diese seltene Laune der Natur sollte ein gutes Omen für unsere Jüngsten sein. Die bisherigen drei Turniere hatte man siegreich bestreiten können, nun wollten die Kicker auch den finalen Schritt machen und sich auch den vierten obersten Treppchen- Platz erkämpfen. In Bestbesetzung angetreten konnte auch diesmal eine zweite Mannschaft gestellt werden, die gegen die jüngeren Jahrgänge der anderen drei teilnehmenden Vereine wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln konnte. Diesmal fielen auch die noch in Dahlen vermissten Tore. Nico Eisfeld und Marlon Buchheim konnten sich jeweils mit Treffern auszeichnen, Keeper Moritz Renner glänzte mit spektakulären Paraden, Abräumer Alfred Eckelmann mit gutem Stellungsspiel und die Wirbelwinde Diego Hettwer, Emil Pfüller und Hanna Treppe rissen Lücken in die gegnerische Abwehr. Für Ihre älteren Teamkameraden ging es um die offizielle Turnierwertung.

Im ersten Match gegen die Gastgeber vom SV Mügeln-Ablaß tat man sich anfangs allerdings noch schwer. In der Rückwärtsbewegung hatte die Defensivabteilung große Mühe, die schnellen Ablasser Spitzen unserem Keeper Leon Regener vom Hals zu halten. Schnell gingen die Obstländer in Führung und unser Team musste erstmals einem Rückstand hinterherlaufen. Hier zeigte sich allerdings die intakte Moral des Teams. Angetrieben durch ihren unermüdlichen Kapitän schaffte man es, das Spiel durch zwei Treffer noch zu drehen. Im nächsten Spiel gegen die Wackeren aus Dahlen ließ man allerdings nichts anbrennen und übernahm sofort nach Anpfiff das Kommando. Lukas stibitzte den anstoßenden Heidestädtern das Spielgerät, zog von der Mittellinie ab und kassierte seinen eigenen Rekord vom Dahlener Turnier. Diesmal benötigte er nur eine Sekunde für das 1:0. Zwei weitere Treffer folgten und souverän zog man mit dem SV Merkwitz gleich.

Der ewige Kontrahent um Platz 1 hatte ebenfalls seine ersten beiden Spiele gewonnen und traf in der abschließenden Begegnung auf die Hubertusburger. Diesmal hatten die Merkwitzer den besseren Start und erwischten Leon kalt mit der schnellen Führung. Die verbleibenden Minuten vergingen wie erwartet kampfbetont und ob der Tatsache, dass statt wie vereinbart, schnell abzuspielen, eher das Eins gegen Eins gesucht wurde, trieb Trainer Frank Hammer so manches Mal die Schweißperlen auf die Stirn. Dennoch schaffte es Lukas mit seinem erzwungenen Treffer, den Spielstand auszugleichen. Wieder musste das Strafstoßschießen entscheiden. Hier konnten sich beide Hüter mehr als auszeichnen. Nach jeweils fünf Schützen stand es immer noch nur 1:1. Nachdem der sechste Schuss der Merkwitzer von Leon pariert wurde, setzte Karim Awad den Siegtreffer in die Maschen und unser Team konnte den vierten Turniersieg in Folge bejubeln.

Eltern und Trainer applaudierten voller Stolz ob dieser im Vorfeld noch für nicht möglich gehaltenen Leistungen unter Wettkampfbedingungen. Nun wartet in drei Wochen die Kreispokalendrunde auf unsere Helden, wenn es gegen die besten Teams aus Nordsachsen geht. Schauen wir mal, was dort möglich ist.

Aufstellung: Leon Regener, Karim Awad, Jemy Horn, Lukas Gaudermann, Mark Rauschenbach, Nico Eisfeld, Emil Pfüller, Hanna Treppe, Marlon Buchheim, Diego Hettwer, Arthur Eckelmann, Moritz Renner

FH