Als Team den Sieg geholt

Wermsdorf – Schildau 5:1 (3:0)

Nach einem kämpferischen letzten Remis am vergangenen Sonntag gegen Dahlen gingen wir heute voller Selbstvertrauen ins nächste Punktspiel. Auf heimischen Rasen in Wermsdorf empfingen wir unseren Gegner TSV 1862 Schildau. Dieser musste auf einen seiner Spieler verzichten, so reisten sie heute nur zu sechst und ohne Auswechselspieler an. Auch wir konnten nicht als komplettes Team antreten, da wir in letzter Sekunde erfuhren, dass Helene nicht zum Spiel kommen konnte. Das war sehr schade, schließlich zeigte sie im letzten Spiel ihre fußballerischen Fähigkeiten im Sturm.

In der Kabine wurde die Taktik besprochen. Maddox war wieder im Tor gesetzt. Tim W. als unser Kapitän sowie Tim F. , Fritz , Jan und Felix gingen als Startmannschaft aufs Spielfeld. Nach „Schnick Schnack Schnuck“ begannen wir mit dem Anstoß. Vorher haben sich noch alle eingeschworen mit unserem neuen Schlachtruf „Was sind wir – unbesiegbar sind wir – Blau Weiß Wermsdorf“. Gleich nach dem Spielanpfiff hatte Schildau die erste Torchance, zum Glück ging der Ball am Tor vorbei, genau wie die kurzdarauffolgende Ecke. Irgendwie waren wir noch nicht so richtig sortiert und nach schnellem Fußball sah es auch noch nicht aus. Der Trainer bezeichnete es als „Schlafwagenfußball“. Aber so langsam kamen wir ins Spiel. Nach den ersten 6 Minuten kam ein Viererwechsel. Finn, Vico, Zara und Jannes bekamen noch letzte Anweisungen und dann wurde gewechselt. Trainertaktik ging auf und schon setzte Vico seinen Torlauf vom letzten Wochenende fort - 1:0 für Wermsdorf.

Kurz danach kam Stürmer Tim F. wieder rein und Jaaaaaaaa es steht 2:0 und kurz darauf 3:0. Klasse gemacht Tim F.! Nach der Halbzeit fanden wir wieder gut ins Spiel und erspielten richtig gute Chancen. Diese konnten zwar noch nicht verwertet werden, dafür wurde aber miteinander als Team gespielt.

Der Trainer wechselte heute sehr oft, auch in verschiedene Positionen und jeder strengte sich an, seine Aufgabe gut zu machen, z. B. Zara ganz sicher in der Abwehr, Jan der unbedingt sein Tor wollte oder Tim Weise, der seine Mannschaft auch von draußen anfeuerte. Eine kleine Schrecksekunde als Zuschauer gab es noch. Maddox lag verträumt auf dem Bauch und schaute der D-Jugend beim Training zu. Natürlich nur kurz, da der Trainer ihn laut rufend aus den Träumen riss. Vico traf dann noch zum 4:0 und Fritz rannte nach seinem 5:0 wieder jubelnd über das Spielfeld. Als kleinen Wehmutstropfen gab es noch ein Gegentor von Schildau kurz vor Schluss.

Zusammengefasst, war es heute eine schöne Teamleistung, die den Sieg, eingefahren hat. Weiter so und die nächsten 3 Punkte gehören auch wieder uns, frei nach dem Motto „„Was sind wir – unbesiegbar sind wir – Blau-Weiß Wermsdorf“.

Aufstellung: M. Wichor, T. Weise, J.Paepke, Z. Bishop, V. Wedel (2), F. Windisch, F. Röber (1), T. Frölich (2), F. Neubert, J. Borisch

Nicolle Paepke