Unsere Sportanlage präsentiert sich zum Saisonstart in einem ordentlichen Zustand. Verschiedene gute Geister werkelten in der Sommerpause an der Sachsendorfer Straße. Es wurde geschraubt und gestrichen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Manschek verbrachte in vergangenen Wochen wahrscheinlich mehr Zeit auf dem Sportplatz als daheim.

Der Rasen ist top (Manschek+Roland Büchner), die Sitzbänke an der Seitenlinie wurden zu großen Teilen erneuert (Dieter Winkler), die Bodenhülsen für die Fahnenmasten geschweißt (KET/Gunter Moser) und vor unserer neuen Sporthalle einbetoniert (Frank Hammer, Matthias Müller + Bauleiter Dierk Kupfer/Sportfreund Kamm hat bei dieser Gelegenheit auch den Unterschied zwischen Putzmörtel und Beton bemerkt). Kürzlich spendierte und montierte der Malkwitzer Tischlermeister Lutz Winkler einen Stehtisch (rechts im Bild) über der abgesägten (Hitler) Eiche. Also das Umfeld stimmt - gewinnen müssen unsere Mannschaften allerdings alleine!